Top Left Link Buttons
  • Englisch
  • Deutsch

Webcast

Category Archives

Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 22. Mai 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Die Spirale zum Weltkrieg jetzt stoppen!

Die unverkennbare kritische Realität in der heutigen Welt kann nur gelöst werden, wenn genügend führende Stimmen im Westen die zugrunde liegende Dynamik ändern, unter der die Welt auf eine thermonukleare Machtprobe zusteuert.

Wir brauchen eine neue Sicherheits- und Entwicklungsarchitektur, die anerkennt, dass alle Nationen gemeinsame Interessen haben und die Grundlage für Frieden und stabile Beziehungen souveräner Nationen bilden kann.

Bis dahin nähern wir uns immer weiter dem Abgrund eines Weltkrieges. Ähnlich wie bei der Ermordung eines Erzherzogs im Jahr 1914 können scheinbar isolierte Ereignisse enorme, unkontrollierbare Folgen nach sich ziehen.

Es geht darum, das sich ausbreitende imperiale „Faustrecht“ zu stoppen und das Recht auf Entwicklung aller Menschen und Nationen zu verteidigen (z. B. mit dem Konzept des „Oasenplans“, das immer weitere Kreise zieht).

Wie der Ankläger beim Internationalen Strafgerichtshf (IstGH) in Den Haag, Karim A.A. Khan, in seinem überraschenden Antrag auf Haftbefehle gegen Israels Premierminister Benjamin Netanjahu, Verteidigungsminister Yoav Gallant sowie drei Hamas-Führer wegen „Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ sagte:

„Jetzt müssen wir mehr denn je gemeinsam beweisen, dass das humanitäre Völkerrecht, das die Grundlage für menschliches Verhalten in Konflikten bildet, für alle Menschen gilt und in allen Situationen, mit denen sich mein Büro und der Gerichtshof befassen, gleichermaßen Anwendung findet. Auf diese Weise werden wir konkret beweisen, dass das Leben aller Menschen den gleichen Wert hat.“

Die Fortschrittsorientierung der BRICS, der Neuen Seidenstraße, die Entwicklung Afrikas – das alles sind unmittelbare Anknüpfungspunkte für uns im Westen. Gemeinsam können wir uns als Zivilisation auf die wirklich menschlichen Werte der Kreativität und der moralischen Verbesserung besinnen, die den Menschen vom Tier unterscheiden. Wir müssen es nur wollen – bevor es zu spät ist.

Helga Zepp-LaRouche unterstrich, daß es eine besondere Aufgabe der Internationalen Friedenskoalition sei, den Westen in Übereinstimmung mit dem Charakter der menschlichen Gattung zu bringen“.

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Wenn Sie an einer Mitarbeit in der Internationalen Friedenskoalition interessiert sind, wenden Sie sich bitte an fragen@schiller-institut.de.

In Anbetracht der schwierigen Zeit, in der sich nicht nur die Kunst, sondern die ganze Welt befindet, werden Mitglieder des New Yorker Schiller-Institut Chores in regelmäßigen Abständen den „Daily Beethoven“ hier veröffentlichen.

Daily Beethoven

Beethoven Eroica-Variationen, Opus 35

🎼🎶 Dienstag, 21. Mai 2024

Beethoven komponierte sein ganzes Leben lang Variationen mit wechselnden Themen. Viele der frühen Variationen waren über Arien aus populären Opern von Mozart, Paisiello, Salieri und anderen. Im Jahr 1802 veröffentlichte er die erstaunlichen „Variationen und Fuge über ein Originalthema“.

Dieses Thema hatte Beethoven schon seit Jahren fasziniert – er verwendete es in seinem Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“, das 1800 erschien, und später im Finale seiner dritten Symphonie – der „Eroica“. Daher ist Opus 35 auch als „Eroica-Variationen“ bekannt.

Beethoven: Variationen und Fuge in Es-Dur („Eroica-Variationen“), Op. 35 (mit Partitur)


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 15. Mai 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Die Würde des Menschen liegt in unseren Händen

Angesichts eines noch nie dagewesenen Übels – des andauernden, elektronisch übertragenen Völkermords, der sich in diesem Moment in Gaza abspielt, ohne dass eine der Regierungen der transatlantischen Welt eingreift, um ihn zu stoppen – müssen wir, die Menschen, ein noch nie dagewesenes Gut einsetzen. Weder die Welt im Allgemeinen noch wir als Einzelpersonen können oder wollen uns der Wahrheit dieses Augenblicks entziehen. Wir werden auf eine harte Probe gestellt.

Unser Selbstverständnis als menschliche Wesen steht auf der einen Seite der Waage. Auf der anderen Seite der Waage steht das Leben von einst 2 Millionen Menschen in Gaza. Mehr als 350.000 Menschen mussten fliehen, jetzt aus Rafah, wo man ihnen Sicherheit versprochen hatte. Die „rote Linie“ wurde überschritten, und es wurde nichts unternommen. Die Palästinenser sind gezwungen, erneut zu fliehen, einige zum achten Mal (oder mehr) in acht Monaten, jetzt aus Rafah, … und wohin? Bislang wurden wir und die Welt auf die Probe gestellt und für unzulänglich befunden.

In dieser Woche müssen die LaRouche-Organisation, das Schiller-Institut und die Internationale Friedenskoalition sowie alle Menschen guten Willens über die Ressourcen, den offensichtlichen Einfluß und die Worte hinausgehen, um einen sofortigen Wandel in den Denk- und damit Verhaltensgrundsätzen unserer Mitbürger herbeizuführen, die jetzt schlafwandelnd in den Dritten Weltkrieg ziehen. Das Tor zu diesem Krieg könnte durch Palästina führen, und einige laden ihn geradezu ein.

Dies ist der Moment, es zu versuchen. „Die Grundannahme für das neue Paradigma ist, dass der Mensch grundsätzlich gut ist und fähig, die Kreativität seines Geistes und die Schönheit seiner Seele unendlich zu vervollkommnen, und dass er die am weitesten entwickelte geologische Kraft im Universum ist, was beweist, dass die Gesetzmäßigkeit des Geistes und die des physischen Universums in Übereinstimmung und Kohäsion stehen, und dass alles Böse das Ergebnis eines Mangels an Entwicklung ist und daher überwunden werden kann“: Helga Zepp-LaRouches Zehntes Prinzip aus ihren Zehn Prinzipien für eine neue internationale Sicherheits- und Entwicklungsarchitektur ist, wenn es richtig studiert, verstanden und als Grundlage für den nächsten Schritt über die Studentenproteste hinaus eingesetzt wird, das moralische Sprungbrett, das die Universitäten und Hochschulen mit der breiten Bevölkerung verbinden kann.

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 8. Mai 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Weht ein neuer Wind im Westen?

Inmitten der Schreckensnachricht, dass Israel seine Operationen in Rafah beginnt, der letzten Region des Gazastreifens, die noch nicht von Israel attackiert wurde, manifestiert sich in Europa mit der Ankunft des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Frankreich, Serbien und Ungarn ein anderes Paradigma.

Der chinesische Präsident Xi Jinping hält sich derzeit zu einem zweitägigen Besuch in Paris auf, der ein Gipfeltreffen mit Präsident Emmanuel Macron sowie weitere Treffen und Veranstaltungen umfasst. Wie so oft verfasste der Präsident einen Gastkommentar, der in der ältesten nationalen Zeitung Frankreichs veröffentlicht wurde und in dem er drei Vorschläge unterbreitete:

Erstens, dass die Perspektive, die vor 60 Jahren zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Nationen geführt hat, im Geiste des Friedens und der Entwicklung wieder aufleben soll;

zweitens, dass die bilaterale wirtschaftliche Zusammenarbeit ausgeweitet werden soll, z. B. durch neue Verfahren zur Steigerung der Produktivität;

und drittens, dass man gemeinsam an der Erhaltung von Frieden und Stabilität in der Welt arbeiten soll.

Xi erklärte gegenüber Reportern, dass er eine internationale Friedenskonferenz zur Ukraine nur dann unterstützen werde, wenn sowohl Russland als auch die Ukraine daran teilnehmen. Derzeit gibt es Pläne, Mitte Juni in der Schweiz eine „Friedenskonferenz“ ohne Russland abzuhalten. Der Präsident warnte davor, Chinas Bemühungen um eine friedliche Lösung der Situation in der Ukraine zu schmälern.

Der Westen täte gut daran, aus der sich verändernden Weltdynamik zu lernen, wie es der Präsident der Demokratischen Republik Kongo, Félix Tschisekedi, kürzlich in einem polemischen Interview mit dem französischen Fernsehen während seines Besuchs in Paris letzte Woche zum Ausdruck brachte.

Der georgische Premierminister wies auf eine besonders eklatante Heuchelei des Westens hin: Regierungen, die Angriffe auf pro-palästinensische Proteste unterstützen, während sie Polizeiaktionen in anderen Ländern anprangern.

Der Hinweis auf die Heuchelei allein bietet noch keine Lösung. Dagegen sind Chinas Belt and Road Initiative und die Weltlandbrücke der LaRouche-Bewegung, einschließlich ihres besonderen Ausdrucks im Oasenplan, der richtige Weg. Zwei Kandidaten in New York, die US-Senatskandidatin Diane Sare und der Kongresskandidat Jose Vega, setzen sich an vorderster Front aktiv für diese Perspektive in den USA ein.

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 1. Mai 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Die Zukunft ist ein Produkt unserer Entscheidungen

29. April 2024 (EIRNS) – Wir befinden uns in einer Zeit des dramatischen Wandels, in der die Menschheit in naher Zukunft vor Entscheidungen steht, deren Folgen über Generationen hinweg spürbar sein werden.

Wird die anglo-amerikanisch geführte NATO ihre Auseinandersetzung mit Russland auf die Spitze treiben und uns an den Rand des thermonuklearen Abgrunds bringen? Wird der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu seine militärischen Operationen vorantreiben und die Region in einen Konflikt verwickeln, mit dem Iran als möglichem Vorwand? Werden die Vereinigten Staaten dazu übergehen, statt lediglich mit strengen Belehrungen und Handelssanktionen gegen China, der führenden Wirtschaftsmacht der Welt, eine militärische Konfrontation um Taiwan zu erzwingen, die China angeblich plant?

Konflikte sind nicht unvermeidlich, und der Kolonialismus währt nicht ewig. Die Zukunft wird durch das tägliche Handeln von Politikern und Bürgern gleichermaßen gestaltet. Geistige Trägheit muss die Vernunft nicht überwältigen; es ist noch nicht zu spät, um umzudenken!

Es gibt Anzeichen für einen Wandel in der offiziellen Politik und in der Rolle, die Nationen und Menschen bei ihren Überlegungen selbst einnehmen. Hawaii ist der erste US-Bundesstaat, der die USA auffordert, einen sofortigen Waffenstillstand in Gaza zu unterstützen. Die Jugend der Nation ist mit überwältigender Mehrheit gegen die Politik Bidens gegenüber Israel. Die Proteste an den Hochschulen gehen weiter und weiten sich aus, vielleicht am bemerkenswertesten an der Columbia University in New York City, wo eine von der Verwaltung auferlegte Frist zur Auflösung von Camps auf dem Campus am Montagnachmittag verstrichen ist.

Die Zukunft ist ein Produkt unserer Entscheidungen, ihr Reichtum steht uns offen – wir müssen ihn nur wählen.

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 25. April 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Wir brauchen eine Sicherheitsarchitektur im Geiste des Westfälischen Friedens!

Die westlichen Regierungen, allen voran die Biden-Regierung, sind hysterisch auf Krieg eingestellt. Der US-Kongress bewilligte weitere knapp 100 Milliarden Dollar Staatsschulden, um der Ukraine, Israel und Taiwan mehr Waffen zu liefern. Die Mainstream-Medien loben die zusätzlichen Kriegsausgaben – und die Milliardäre, die die Kriegstreiber-Politiker finanzieren, können zufrieden sein.

Wer profitiert von einem Kriegshaushalt von 1 Billion Dollar und einem Haushaltsdefizit von über 2 Billionen Dollar im Jahr? Diese neuen Schulden werden an der Wall Street von globalen Finanzspekulanten für neue Derivat-Wetten eingesetzt, um ihr bankrottes Finanzsystem zu retten.

Dasselbe gilt für Deutschland und Europa: Hysterisch wird behauptet, Aufrüstung sei alternativlos und erforderlich, um Rußlands Übernahme Europas zu stoppen. Dafür wollen einige in Deutschland die Schuldenbremse außer Kraft setzen, während der Kahlschlag bei Infrastruktur, Sozialausgaben und Ralwirtschaft weitergehen soll.

Es ist höchste Zeit, diesen Wahnsinn zu beenden. Statt einer Fixierung auf Konfrontation können wir durch eine Zusammenarbeit mit der „Globalen Mehrheit“, wie den BRICS+, Frieden durch Entwicklung schaffen. Der gemeinsame Aufbau in unterentwickelten Ländern, einschliesslich des Nahen Ostens kann dafür sorgen, daß ausreichend Süßwasser, Strom, Verkehrsmittel, Wohnungen und Gesundheitsfürsorge zur Verfügung stehen. Dies ist das Prinzip des „Oasenplans“ für Südwestasien.

Um das universelle Prinzip „Frieden durch Entwicklung“ zu verstehen, bieten die Videos der Konferenz des Schiller-Instituts zum „Oasenplan“ vom 13. April ein hervorragendes Beispiel. Bei dieser Konferenz unterstützten diplomatische Vertreter mehrerer wichtiger Nationen den Plan. So gewinnt man Verbündete für die Zukunft. Für uns in den westlichen Ländern bedeutet das: gute Arbeitsplätze zur Herstellung der Investitionsgüter für die Entwicklungsprojekte – und nicht zuletzt die Freude, das Richtige zu tun.

Wir, das heißt die Bürger unserer Nationen müssen uns willentlich dafür entscheiden, diese Zukunft herbeizuführen. Werden Sie Teil der Mobilisierung für die Zukunft!

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 17. April 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Den großen Krieg stoppen: Wir brauchen Dialog – nicht Vergeltung!

Helga Zepp-LaRouche betonte am Montag in Gesprächen mit Mitarbeitern, dass es in dieser katastrophalen Weltlage unerlässlich sei, die Ergebnisse der Konferenz des Schiller-Instituts vom Samstag – „Der Oasenplan: Die LaRouche-Lösung für Frieden durch Entwicklung zwischen Israel und Palästina und für ganz Südwestasien“ – sofort international zu verbreiten. Bei den Vereinten Nationen wird in den nächsten Tagen der Antrag verhandelt, die Staatlichkeit Palestinas anzuerkennen. Das Schiller-Institut hat die programmatischen Ideen Lyndon LaRouches, zur Lösung der Kriege in der Ukraine und im Gazastreifen/Westjordanland aktualisiert und in einer Internet-Konferenz vorgestellt.

Dieser neue Ansatz, der auf der Idee beruht, dass Frieden nur möglich ist, wenn alle Seiten ihr ökonomisches Interesse in einer gemeinsamen Entwicklung erkennen, muss in die anstehende Debatte über Krieg oder Frieden, die derzeit sowohl in den Vereinten Nationen als auch auf den Strassen und in den Wohnungen der transatlantischen Welt geführt wird, eingebracht werden.. Wir müssen in den Vereinigten Staaten und Europa einen raschen Gesinnungswandel herbeiführen, auf den die globale Mehrheit positiv reagieren kann. Der gemeinsame internationale Wiederaufbau des Gazastreifens als Teil eines neu anerkannten palästinensischen Staates ist die einzige Chance, diese furchtbare Tragödie zu überwinden.

Dafür setzen sich auch die  unabhängigen Kandidaten für den US Senat und den Kongress, Diane Sare und Jose Vega, ein. Es ist die Methode, wie die zu Scheitern drohenden Staaten der transatlantischen Welt  helfen können, zu helfen, den Weltfrieden zu retten. 

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 10. April 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Die Geopolitik steuert geradewegs auf den Dritten Weltkrieg zu

Der britisch-amerikanische Schachzug, den Vormarsch der NATO durch die Ukraine nutzen zu wollen, um Russland zu zerstören und die Putin-Regierung zu stürzen, war ein monumentaler Fehlschlag, wie selbst Blinde sehen können. Was gedenkt die Achse London-Washington nach dem Verlust einer halben Million ukrainischer Menschenleben zu tun?  Man sattelt auf die strategische Dummheit noch einmal drauf, in dem man jetzt NATO-Truppen direkt in die Ukraine schicken will,  und dadurch bis an den Rand eines thermonuklearen Krieges mit Russland geht.

Die Netanjahu-Regierung hat sich – mit der vollen Komplizenschaft Washingtons und Londons – mit einer solchen Chuzpe an Kriegsverbrechen in Gaza, die der Internationale Gerichtshof schon im Januar als „wahrscheinlichen Völkermord“ bezeichnet hat, beteiligt, dass  das  internationale Völkerrecht aufgehoben scheint.

Die NATO-Kriegsmaschinerie weitet sich ausserdem aggressiv auf den pazifischen Raum aus, eine Politik, die auf dem Gipfeltreffen von Präsident Biden mit Japans Kishida und dem philippinischen Präsidenten Marcos in dieser Woche mit Nachdruck vorangetrieben wird – einige Denker schlagen sogar vor, dass die USA wegen der Second-Thomas-Untiefe im Südchinesischen Meer gegen China in den Krieg ziehen! Und auch die NATO dehnt ihren Einflussbereich rasch auf den Südatlantik aus, wie der Besuch der Leiterin des US-Südkommandos, General Laura Richardson, in der vergangenen Woche in Argentinien gezeigt hat.

Warum ist das so? Können wir nicht aus unseren Fehlern lernen?

„Ich denke, das grössere Problem, grösser als die Besonderheiten der Ukraine, der NATO gegen Russland, die Gefahr einer Ausweitung des Krieges im Nahen Osten – ist die Geopolitik“, argumentierte Helga Zepp-LaRouche heute in einem Gespräch mit Mitarbeitern. „Denn selbst wenn man eine Lösung für den Ukraine-Krieg und den Nahost-Krieg finden würde: Solange der Westen – das heißt die NATO, die USA, die EU, Großbritannien – entschlossen ist, die neoliberale unipolare Dominanz in der Welt aufrechtzuerhalten, und die Schwellenländer als Feinde betrachtet, und das um so mehr, als sie mit China, Russland und den BRICS beim Aufbau eines neuen Systems verbündet sind; solange sie diese als Feinde betrachten, werden sie immer wieder Kriegsszenarien finden.“

Zepp-LaRouche fuhr fort: „Deshalb wird nur unser Ansatz (funktionieren): zunächst mit dem Oasen-Plan das Konzept von Frieden durch Entwicklung zu demonstrieren, dann aber in einem größeren Rahmen eine neue Sicherheits- und Entwicklungsarchitektur zu schaffen, in der das Prinzip von Frieden durch Entwicklung auf die ganze Welt angewandt wird. Solange wir das nicht erreichen, glaube ich nicht, dass die gegenwärtige Eskalation zum Dritten Weltkrieg aufhören wird, einfach weil sich die Szenarien und Schauplätze verschieben und verändern mögen, denn die allgemeine oligarchische imperiale Kontrolle als Motivation wird bleiben.“

Zepp-LaRouche wies dann auf die Bedeutung der Klage Nicaraguas vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag in dieser Woche hin, in der Deutschland beschuldigt wird, gegen die Völkermordkonvention verstoßen zu haben, indem es große Mengen an Waffen an Israel geliefert hat – das seinerseits vom IGH aufgefordert wurde, seine Aktionen in Gaza einzustellen, die einen plausiblen Fall von Völkermord darstellen. „Die Tatsache, dass dies geschehen ist, ist absolut wichtig“, erklärte Zepp-LaRouche. „Egal, was die herrschenden Eliten denken mögen, dass sie es einfach ignorieren und zurückweisen können, Sie können sicher sein, dass die Augen des globalen Südens und der ganzen Welt auf diese Situation gerichtet sein werden.“

„Es ist ein Fall, in dem die Menschheit auf dem Prüfstand steht, und nicht nur die Notlage der Palästinenser“, schloss sie. „Lassen Sie uns also einen Sturm für die Oasen-Plan-Konferenz am 13. April organisieren, und lassen Sie uns nicht vergessen, dass wir zu einem völlig neuen Paradigma gelangen müssen.“

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 27. März 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Diplomatie oder Zusammenstoß zweier Galaxien?

Auch wenn der Terroranschlag vom 22. März in Russland, der stark eskalierende Krieg zwischen Russland und der Ukraine und die laufenden Pläne der NATO, in der Ukraine Bodentruppen zu stationieren, den Planeten in einen thermonuklearen Krieg zu stürzen drohen, sollten diejenigen, die diesen Wahnsinn aufhalten wollen, zwei Entwicklungen der letzten 48 Stunden aufmerksam zur Kenntnis nehmen.

Erstens haben die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS), die eine wachsende Strömung in amerikanischen Militär- und Geheimdienstkreisen repräsentieren, am 24. März einen dringenden offenen Brief an Präsident Joe Biden mit dem Titel „Am Rande des Atomkriegs“ veröffentlicht, in dem sie davor warnen, dass die wiederholten Aufrufe des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, NATO-Truppen in der Ukraine einzusetzen, „das amerikanische Volk auf einen Weg in Richtung eines nuklearen Konflikts führen würden, der eindeutig nicht im Interesse des amerikanischen Volkes – oder der ganzen Menschheit – liegt.“

Zweitens wurde eine Resolution des UN-Sicherheitsrats, die einen sofortigen Waffenstillstand im Gazastreifen forderte, am 25. März endlich angenommen – weil die Vereinigten Staaten nicht wie bei jeder früheren Resolution dieser Art ihr Veto einlegten, sondern sich dieses Mal nur der Stimme enthielten. Dies ist weit entfernt von dem, was nötig ist, um den laufenden Völkermord zu stoppen und die 2,3 Millionen Menschen im Gazastreifen mit humanitärer Hilfe zu versorgen – ganz zu schweigen von der Umsetzung eines umfassenden Entwicklungsprogramms wie LaRouches Oasenplan –, aber es zeigt, dass die Regierung Biden den politischen Druck spürt.

Der Druck kommt von einer schockierten amerikanischen Bevölkerung, von der viele auf die Straße gegangen sind, um ihren Widerstand gegen den Völkermord kundzutun – was Bidens Wiederwahl gefährdet. Und der Druck kommt auch von einer schnell wachsenden globalen Mehrheit von Nationen und Völkern, die deutlich gemacht haben, dass sie sich nicht länger 500 Jahre Kolonialherrschaft und die moderne Ausplünderung ihrer Volkswirtschaften durch die Spekulationspolitik der bankrotten City of London und des Finanzsystems der Wall Street gefallen lassen wollen.

Das Schiller-Institut und Verbündete wie die Internationale Friedenskoalition haben sich intensiv am Organisieren der Kräfte beteiligt, die diesen politischen Druck wachsen lassen, sowohl in den USA und Europa als auch in den Ländern des Südens. Daraus ziehen wir eine einfache Schlussfolgerung: Politisches Mobilisieren funktioniert! Aber es muss noch viel mehr getan werden, und zwar schnell.

Wie Helga Zepp-LaRouche heute in einem Gespräch mit Mitarbeitern sagte:

„Ich glaube, wir befinden uns auf einer sehr steilen und möglicherweise sehr kurzen Bahn in Richtung Atomkrieg, wenn es uns nicht gelingt, irgendwie Vernunft in die Situation zu bringen. Und das Hauptproblem ist immer noch das, was der ungarische Ministerpräsident Orbán als die „zwei Galaxien“ bezeichnete, als er am EU-Gipfel in Brüssel teilnahm, wo er als er sah, auf was für einem kriegstreiberischen Trip sich diese Leute befanden, sagte, es sei als betrete man eine andere Galaxie.

„Auf der einen Seite gibt es Leute, die sich dessen sehr bewusst sind und die über die Auswirkungen schockiert und entsetzt sind, und auf der anderen Seite gibt es die Vertreter der anderen Galaxie, die glauben, sie könnten die Sache endlos vorantreiben, ohne dass es zu einem Ergebnis kommt oder dass Russland kapituliert oder besiegt wird, was in der Welt der Atomwaffen ein Ding der Unmöglichkeit ist. Also, es ist wirklich atemberaubend…

Die Welt befindet sich eindeutig in einer schrecklichen, gefährlichen Lage. Ich denke, dass wir uns wirklich mobilisieren müssen, um eine Art Durchbruch zu erzielen… Machen wir unsere Oasenplan-Konferenz zu einer echten Demonstration, dass es eine völlig andere Methode der Konfliktlösung gibt, nämlich die friedliche Entwicklung… Wir müssen die Menschen dazu bringen, vorwärts zu gehen und nicht wie das Kaninchen vor der Schlange zu sitzen, bis es zu spät ist.“

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Der Oasenplan

Internetkonferenz zur LaRouche-Lösung für Frieden durch Entwicklung

13. April 2024, 17.00 Uhr (MESZ) – 22.30 Uhr (MESZ) →Jetzt anmelden


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 20. März 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Was bedeutet die Wiederwahl Putins für die NATO-Kriegsfalken?

Schauen wir auf die Wiederwahl von Wladimir Putin in Russland. Im Gegensatz zu dem, was in den meisten transatlantischen Ländern geschrieben wurde, war sie nicht nur fair und spiegelte genau das wider, was westliche Meinungsforscher selbst immer wieder über Putins Beliebtheit festgestellt haben. Es war auch ein Referendum über den Krieg gegen Russland, von dem die Russen wussten bzw. erkannten, dass er von der NATO und nicht von der Ukraine geführt wird. Außerdem ist dieser „Ukraine“-Krieg ein Krieg, in den die Ukraine selbst, wenn auch größtenteils freiwillig, hineingezogen wurde – nicht von Russland, sondern von der NATO. (Die berüchtigte Rolle des Briten Boris Johnson bei der Zerstörung der Friedensverhandlungen von 2022 ist bekannt.)

Der Krieg war als gewaltsamer Eingriff in den russischen Wahlprozess gedacht, wurde zwei Jahre vor dieser Wahl provoziert und beinhaltete einen „finanziellen Atomkrieg“ in Form von Sanktionen und der faktischen Enteignung russischen Besitzes im Wert von 300 Milliarden Dollar. Es gab erfolglose Versuche, einen gewaltsamen Staatsstreich auf der Straße zu provozieren. Es kam sogar zu Drohnenangriffen auf Russland und den Kreml selbst, möglicherweise unter Einsatz von NATO-Kapazitäten, die an die Angriffe auf das Pentagon am 11. September 2001 erinnerten.

Und was war das Ergebnis? Das Ergebnis war in jeder Hinsicht „inkommensurabel“ mit dem, was die NATO beabsichtigte. Die russische Wirtschaft ist stärker als zuvor; Teile der Ukraine haben für den Beitritt zur russischen Nation gestimmt; und Wladimir Putin wird für weitere sechs Jahre, wenn nicht länger, Präsident dieses Landes sein, und zwar mit einem Maß an Unterstützung, das seit Jahrzehnten kein Politiker im transatlantischen „NATO“-Sektor genossen hat.

Auch bei den Nationen der globalen Mehrheit, insbesondere den afrikanischen Nationen, erfreut sich Russland inzwischen großer Beliebtheit, weil es nicht nur überlebt, sondern auch Fortschritte gemacht hat. Als die NATO-Kräfte versuchten, Nationen aus dem Globalen Süden/der Globalen Mehrheit zu rekrutieren, um die russischen Wahlergebnisse zu verurteilen, konnten sie im Grunde niemanden überzeugen.

Nach der Bestätigung seines Wahlsiegs warnte der russische Präsident Wladimir Putin gestern Abend vor Reportern, ein direkter Konflikt zwischen Russland und dem von den USA angeführten NATO-Militärbündnis hieße, dass der Planet nur noch einen Schritt vom Dritten Weltkrieg entfernt wäre – ein Szenario, das kaum jemand will. Putin antwortete auf eine Frage der Nachrichtenagentur Reuters, die sich auf die Äußerungen des französischen Präsidenten Emmanuel Macron vom 26. Februar bezog, der den Einsatz von NATO-Bodentruppen in der Ukraine in Zukunft nicht ausschloss.

„In der modernen Welt ist alles möglich“, sagte Putin. „Es ist jedem klar, dass dies nur noch einen Schritt weg von einem umfassenden Dritten Weltkrieg sein wird. Ich denke, kaum jemand ist daran interessiert“, sagte Putin weiter. Er fügte jedoch hinzu, dass NATO-Militärangehörige bereits in der Ukraine präsent seien und sagte, Russland habe festgestellt, dass auf dem Schlachtfeld sowohl Englisch als auch Französisch gesprochen werde. „Das hat nichts Gutes zu bedeuten, vor allem nicht für sie, denn sie sterben dort, und zwar in großer Zahl“, sagte er.

Was sollten intelligente Menschen in der „NATO-Welt“ daraus lernen? Einige haben gefragt, ob die Achse Wall Street/London einen Plan B hat. Könnte eine andere Fraktion an die Macht kommen, die erkennt, dass ihre „Projekt Demokratie“-Show beendet ist? Gibt es irgendwelche Anzeichen für intelligentes Leben unter den Regierungen und Regierungsfraktionen der gescheiterten Staaten des NATO-Bündnisses? Kann überhaupt noch jemand außerhalb der Randbedingungen seines intellektuellen „Flachlands“ denken?

Die „Zehn Prinzipien“ von Helga Zepp-LaRouche und der LaRouche-Oasenplan, eine politische Anwendung der Zehn Prinzipien, sind der wesentliche „Intelligenztest“ der Gegenwart für diejenigen in der transatlantischen Allianz, die wissen wollen, wie sie die „Geisteskraft“ entwickeln können, die es ihnen ermöglichen könnte, die geerbte Dummheit ihrer gescheiterten Axiome zu überleben.

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Live-Dialog mit Helga Zepp-LaRouche: „Weltbürger aller Länder vereinigt Euch!“, Mittwoch, 13. März 2024, 18.30 Uhr

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.

Den Mut aufbringen, sich der Wahrheit zu stellen

Das abgehörte Gespräch der vier Luftwaffen-Offiziere über den möglichen Einsatz des Taurus demonstriert, wie gefährlich nahe wir an einer Eskalation sind, die völlig aus dem Ruder laufen kann. Noch hält Bundeskanzler Scholz dagegen, aber wird er dem kombinierten Druck von außen, – sprich Cameron- , und innen,- den Falken in der Koalition und Opposition- standhalten? Das sich vor den Augen der Weltöffentlichkeit eine Katastrophe abspielen kann wie in Gaza, zeigt dass wir als Menschheit in eine existentielle moralische Krise gestürzt sind.

Wir sind heute näher an einem globalen Atomkrieg, als jemals in der Geschichte der Menschheit, und es gibt warnende Stimmen, die eine andere Politik verlangen. In den USA ging beispielsweise am 7. März ein Brief von Hunderten von Rabbinern und Kantoren an Präsident Biden, in dem die USA aufgefordert werden, Premierminister Benjamin Netanjahu nicht länger zu unterstützen. „Es gibt keine militärische Lösung“ für den Gazastreifen, schreiben sie.

Doch das Töten und die Zerstörung gehen weiter. Die Verantwortlichen haben nichts aus den Lektionen ihrer militärischen und aufständischen „Interventionen“ gelernt, die in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Gaza und anderen Ländern zu riesigen Zerstörungen geführt haben. Der bekannte Journalist Simon Jenkins schrieb letzte Woche: „Die krasse Ungeschicklichkeit eines Vierteljahrhunderts westlicher Militärinterventionen hätte uns einige Lektionen lehren müssen. Offenbar nicht.“ („NATO Is Growing Restless over Ukraine, and Russia‘s German Military Leak Proves It,“ The Guardian March 5).

Worauf wir uns verlassen können, ist, dass die Intervention, den „Oasis Plan“ Ansatz der gegenseitigen wirtschaftlichen Entwicklung zu verbreiten, erfolgreich sein wird.

Das Schiller-Institut hat heute die folgende Einladung zu seiner internationalen (Online-) Konferenz am 13. April veröffentlicht.

Schließen Sie sich Helga Zepp-LaRouche in ihrem wöchentlichen Live-Dialog an und helfen Sie mit, das Jahr des Neuen Paradigmas für die gesamte Menschheit einzuläuten. Senden Sie Ihre Fragen, Gedanken und Berichte an fragen@bueso.de oder stellen Sie diese im Live-Stream.


Page 1 of 20123...Last