Top Left Link Buttons
  • Englisch
  • Deutsch

Wie halten Sie es mit dem Völkerrecht, Frau Merkel?

Wie halten Sie es mit dem Völkerrecht, Frau Merkel?

In ihrer wöchentlichen Webcasts machte sich Helga Zepp-LaRouche heute über die antirussischen Narrative der NATO-Führer lustig und wies auf die weitreichenden Folgen der Eingeständnisse der ehemaligen deutschen Bundeskanzlerin Merkel und des ehemaligen französischen Präsidenten Hollande hin, daß sie nie die Absicht gehabt hätten, die in Minsk unterzeichneten Vereinbarungen zu erfüllen. Sie hätten nicht nur gelogen, sondern auch gegen das Völkerrecht verstoßen, sagte Zepp-LaRouche. Es sind dieselben Leute, die unabläßig von der „regelbasierten Ordnung“ sprechen. Diese Eingeständnisse hätten den russischen Außenminister Lawrow zu der Ankündigung veranlaßt, daß es in der EU niemanden mehr gebe, mit dem man verhandeln könne.

Im Gegensatz dazu arbeiten die führenden Politiker des globalen Südens an Plänen zum Aufbau einer Alternative zur neokolonialen unipolaren Ordnung. Sie zitierte einen chinesischen Intellektuellen, der sagte, daß wir uns nicht in einer Periode der „Zeitenwende“ befänden, sondern eher in einem Moment der „De-Westernisierung“.

Dieser Moment erfordert eine „höhere Ebene des Denkens“, die sie mit ihren Zehn Prinzipien eröffnete, bei denen das Prinzip „Die eine Menschheit zuerst“ der Ausgangspunkt sein muß. Indem sie die „göttliche Natur des Menschen“ widerspiegelt, kann diese neue Ära den Menschen als „Spezies der Poesie, Wissenschaft und Komposition“ etablieren.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mr. Jackson
@mrjackson