Top Left Link Buttons
  • Englisch
  • Deutsch

Internet-Konferenz: Kriegstreiberei bis zum Armageddon oder ein neues Paradigma souveräner Nationen, geeint durch die gemeinsamen Ziele der Menschheit?

 

Internationale Pressemitteilung: Schiller-Institut hält bahnbrechende Konferenz ab

Experten drängen auf ein Gipfeltreffen der Staatschefs der fünf Ständigen Mitglieder des UN- Sicherheitsrates

9. September – Am Wochenende des 5. und 6. September 2020 veranstaltete das Schiller-Institut eine zweitägige internationale Internet-Konferenz mit dem Titel „Kriegstreiberei bis zum Armageddon oder ein neues Paradigma souveräner Nationen, geeint durch die gemeinsamen Ziele der Menschheit?“ Die Eröffnungsrede des ersten von vier Panels hielt Helga Zepp-LaRouche, Präsidentin des Schiller-Instituts, gefolgt von Andrej Kortunow, Generaldirektor des Russian International Affairs Council (RIAC), und anderen hochrangigen Experten.

Hier weiterlesen

 

Konferenzhöhepunkte Panel 1: Die Geopolitik überwinden: Warum ein P5-Gipfel jetzt dringend notwendig ist

Konferenzhöhepunkte Panel 4: Beendet die Hungerpandemie, unterstützt landwirtschaftliche Familienbetriebe und baut ein neues Wirtschaftssystem

 

 


 

PANEL I :

Die Geopolitik überwinden: Warum ein Gipfel der fünf ständigen Mitglieder des UN- Sicherheitsrates (P5-Gipfel) jetzt dringend notwendig ist

1. Helga Zepp-LaRouche (Deutschland), Gründerin und Präsidentin des Schiller-Instituts: „Strategische Sackgasse: Das Ende der Geschichte oder die gemeinsamen Ziele der Menschheit?“

2. Lyndon H. LaRouche Jr. (1922-2019): Rede Labor-Day Konferenz des Schiller-Instituts 2000

3. Andrej Kortunow (Rußland), Generaldirektor des russischen Rates für internationale Angelegenheiten: „Die Schaffung von Vertrauen ist grundlegend, um ein neues Nuklearabkommen zu erreichen“

4. Dr. Edward Lozansky (USA), Amerikanische Universität in Moskau; Staatliche Universität Moskau: „Welchen Weg geht Amerika? Welthegemon oder Win-Win-Partner?“

5. Martin Sieff (USA), Leitender Korrespondent für Auswärtige Angelegenheiten, UPI; Senior Fellow, Amerikanische Universität in Moskau: „100 Sekunden vor Mitternacht: Die Atomkriegsgefahr ernst nehmen!“

6. James Jatras (USA), Ehemaliger Berater, Führung der Republikaner im US-Senat: „Amerikas schwindende Chance für ein globales Gleichgewicht“

7. Fragen und Antworten, Teil 1

8. Marco Zanni (Italien), Vorsitzender der Fraktion „Identität und Demokratie“ im Europäischen Parlament: „Warum das EU-Superstaatprojekt zum Scheitern verurteilt ist“

9. Oberst Richard H. Black (USA a.D.), ehemaliger Leiter der Strafrechtsabteilung der Armee im Pentagon; ehemaliger Staatssenator, Virginia: „Riskieren wir einen Militärputsch?“

10. Kirk Wiebe (USA), ehemaliger leitender Analyst, Nationale Sicherheitsbehörde (NSA) und William Binney (USA), ehemaliger Technischer Direktor, Nationale Sicherheitsbehörde (NSA): „Geheimdienstveteranen fordern Schließung des illegalen Überwachungsstaats“

11. Fragen und Antworten, Teil 2



PANEL II:

Die Rolle der Wissenschaft zur Schaffung einer Zukunft für die Menschheit

  1. Jason Ross (USA), wissenschaftlicher Berater des Schiller-Instituts: „Menschlicher Fortschritt: die Entwicklung höherer Wissenschafts- und Technologieplattformen“
  2. Dr. Bernard Bigot (Frankreich), Generaldirektor des Internationalen Thermonuklearen Versuchsreaktors (ITER), ehemaliger Direktor der französischen Kommission für alternative Energien und Atomenergie (CEA): „ITER – Kernfusion, eine Option für die Zukunft“
  3. Dr. Stephen O. Dean (USA), Präsident, Fusion Power Associates: „Wie wir die Kernfusion erreichen“
  4. Michael Paluszek (USA), Princeton Satellite Systems: „Kernfusionsbetriebene Marsmission“
  5. Sergej Pulinez (Rußland), Forschungsleiter, Weltraumforschungsinstitut, Russische Akademie der Wissenschaften: „Die Beziehung zwischen Politik und Wissenschaft“
  6. Paul Driessen (USA), politischer Berater, Committee For A Constructive Tomorrow (CFACT): „Werden wir dem Ökoimperialismus erlauben Entwicklung zu verhindern?“
  7. Philip Tsokolibane (Südafrika), Vorsitzender der LaRouchebewegung, Südafrika: „LaRouche und die Entwicklung von Afrika“
  8. Dr. Kelvin Kemm (Südafrika), Vorsitzender Stratek Business Strategy Consultants, ehemaliges Vorstandsmitglied, Südafrikanische Kernenergie-Korporation: „Kernenergie in Südafrika und Afrika“
  9. Fragen und Antworten


PANEL III

Die Gürtel- und Straßeninitiative wird zur Weltlandbrücke: Franklin Delano Roosevelts unvollendetes Werk

1. Dennis Small (USA), Leiter der Nachrichtenabteilung für Lateinamerika, EIR: „Das LaRouche-Programm für den Planeten: 1,5 Mrd neue produktive Arbeitsplätze“

2. Dr. Natalia Vitrenko (Ukraine), Vorsitzende der Progressiven Sozialistischen Partei, ehemalige Abgeordnete und Präsidentschaftskandidatin

3. Michele Geraci (Italien), ehemaliger Unterstaatssekretär für wirtschaftliche Entwicklung: „Dem Westen helfen China zu verstehen“

4. Hassan Daud Butt (Pakistan), ehemaliger Projektdirektor, CPEC; CEO des Khyber Pakhtunkhwa Provincial Board of Investment & Trade: „BRI und CPAC- Vorboten nachhaltiger Entwicklung“

5. Marcelo Muñoz (Spanien), Gründer und emeritierter Präsident von Cátedra China, Vorstand der spanischen Geschäftsleute in China: „OBOR- ein Projekt für das 21. Jahrhundert“

6. Dr. Björn Peters (Deutschland), Physiker, Unternehmer und Politikberater in den Bereichen Energie, Nachhaltigkeit und Rohstoffe: „Die Suche nach sauberer und billiger Energie“

7. Fragen und Antworten, Teil 1

8. Beiträge zum Thema: „Baut ein Weltgesundheitssystem“

  • Dr. Joycelyn Elders (USA), ehemals Surgeon General der Vereinigten Staaten
    Jim Evans, Landtagsabgeordneter Mississippi, (1992-2016)
    Dr. Shirley Evers Manley, Interimsdekan der Krankenpflegeschule der Alcorn University School of Nursing in Mississippi, Vorstandsmitglied der National Black Nurses Association.
    Leon Frazier, Polizeichef
    Erica Muhammad, Universität Tuskegee
    Seine Exzellenz Botschafter Ayikoi Otoo (Ghana), Hoher Kommissar Ghanas in Kanada
    Marlette Kyssama-Nsona (Republik Kongo), Pharmakochemikerin, politische Vorstand der Panafrikanischen Liga UMOJA und Spezialistin für Fragen der öffentlichen Gesundheit

9. Fragen und Antworten, Teil 2


PANEL IV

Vertrauensbildung in internationalen Beziehungen: Die Rolle der klassischen Kultur und die Bekämpfung der Welthungersnot

1. Jacques Cheminade (Frankreich), Vorsitzender der Partei Solidarité & Progrès, ehemaliger Präsidentschaftskandidat

2. Marcia Merry Baker (USA), Redaktion EIR

3. Bob Baker und amerikanische Landwirtschaftsvertreter

4. Ron Wieczorek, South Dakota, Viehzüchter, LaRouchePAC

5. Nicole Pfrang, Kansas Sekretär/Schatzmeister Viehzüchtervereinigung Kansas, Viehzüchterin

6. Mike Callicrate, Colorado, Viehzüchter, Eigentümer Ranch Foods Direct

7. Paul Gallagher (USA), EIR Redaktion

8. Fred Haight (Kanada), Schiller-Institut

9. Michael Billington (USA), Leiter der Nachrichtenabteilung für Asien, EIR

10. Beethoven-Messe in C, Chor des Schiller-Instituts NYC


Unterstützen Sie die Arbeit des Schiller-Instituts durch eine Mitgliedschaft. Wir feuen uns, daß Sie gemeinsam mit uns die Ziele des Schiller-Instituts verwirklichen wollen!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.