Top Left Link Buttons
  • en
  • de

Webcast: Während der 4. Juli näher rückt sind die Optionen für die Menschheit klar: Amerikanische Revolution oder Jakobiner Terror

In ihrem neuen Webcast hat Helga Zepp-LaRouche alle Regierungen und alle Menschen angesichts der Krise auf der Welt vor die Wahl gestellt: Entweder setzen sich die Ideen durch, die zur Gründung Amerikas als Verfassungsrepublik geführt haben, oder das Chaos, das die britisch gelenkten Jakobiner in Frankreich entfesselten, wird die Welt in ein dunkles Zeitalter stürzen.

An vielen Fronten sind die britischen imperialen Kräfte am Werk: Im Unwillen vieler, sich der Realität der Coronavirus-Pandemie zu stellen; in der neuesten, von der New York Times verbreiteten Version von Russiagate gegen Präsident Trump; und in der erneuten britischen Einmischung in Hongkong. Auf der Konferenz des Schiller-Instituts am 27. Juni wurden klare Alternativen zu diesen Provokationen diskutiert. Auch die Initiative des russischen Präsidenten Putin für einen P5-Gipfel ist sehr wichtig, denn was wir brauchen, ist Dialog, nicht Geopolitik und Ideologie.

Wir haben heute die Wahl zwischen der Amerikanischen Revolution und der Französischen Revolution, sagte sie. Friedrich Schiller und seine Verbündeten hofften damals, daß die Französische Revolution die Errungenschaften der Amerikanischen Revolution wiederholen würde. Stattdessen übernahm der jakobinische Terror die Macht und verwandelte den Aufruhr in einen Alptraum. Um dem welthistorischen amerikanischen Unabhängigkeitstag am 4. Juli gerecht zu werden, forderte sie die Zuschauer auf, an die beste Tradition der amerikanischen Republik anzuknüpfen, den Einsatz für das Gemeinwohl. Die dringende Einberufung eines Gipfeltreffens der Großmächte wäre ein guter Schritt in diese Richtung.

 

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.