Top Left Link Buttons
  • Englisch
  • Deutsch

Erklärung von Dr. Joycelyn Elders, ehemalige US Surgeon General, im Namen des Komitees für die Coincidentia Oppositorum

Diese Erklärung wurde an Heiligabend, dem 24. Dezember 2020, veröffentlicht. An dem Komitee, das im Juli 2020 durch einen Aufruf von Helga Zepp-LaRouche, Gründerin und Präsidentin des Schiller-Instituts, initiiert wurde, sind viele Mediziner, Pädagogen und pensionierte US-Militärs beteiligt.

Während sich das Jahr 2020 dem Ende zuneigt, wollen wir innig hoffen und eifrig daran arbeiten, daß das neue Jahr einen großen Umschwung für die Gesundheit und das Wohlergehen der ganzen Menschheit bringt.

Dieses Jahr hat riesige Probleme gesehen: angefangen mit der COVID-19-Pandemie, die bereits über 1,7 Millionen Menschen weltweit getötet hat; diese wiederum hat die Hungerkrise in weiten Teilen der Welt verschärft, die nach Angaben von David Beasley, dem Direktor des Welternährungsprogramms, gegenwärtig das Leben von 270 Millionen Menschen bedroht; dadurch sind Massenarbeitslosigkeit und zunehmend verzweifelte Zustände auf dem gesamten Globus entstanden.

Die COVID-Pandemie ist nicht unter Kontrolle. Wir sehen jetzt, wie zum Beispiel in Großbritannien, daß neue und infektiösere Varianten des Coronavirus entstehen, was zu wirtschaftlichem Chaos führt. Diese katastrophale Situation kann behoben werden, aber dazu ist eine dringende Mobilisierung der Bevölkerung erforderlich, inbesondere die Umsetzung öffentlicher Gesundheitsmaßnahmen, die sich zur Eindämmung des Virus als wirksam erwiesen haben. Wir dürfen nicht einfach warten, bis allen der Impfstoff verabreicht werden kann. In dieser Notsituation müssen die Nationen zusammenarbeiten, um diese Ziele zu erreichen. Pandemien unterscheiden nicht. In jedem Land, jeder Region, jeder Gruppe von Menschen, in der im Verlauf dieser Pandemie nicht gehandelt wird, wird das Virus wieder aufflammen und uns schaden.

Die folgenden Maßnahmen sollten von nationalen, regionalen und lokalen Regierungen ergriffen werden. Hilfsorganisationen, Universitäten, medizinische Einrichtungen, religiöse Gruppen und andere können sofort beginnen, Aspekte davon umzusetzen. Dies wird zu breiterem Handeln anregen und sofort Menschenleben retten.


— Öffentliche Gesundheitsmaßnahmen sollten strikt eingehalten und durchgesetzt werden. Diese Maßnahmen wurden für die USA von Surgeon General Dr. Jerome Adams am 20. Dezember in der Sendung Face the Nation erneut bekräftigt: „Wir müssen uns die Hände waschen, eine Maske tragen, auf Abstand achten und unsere Kontaktzahl klein halten.“

— Sich impfen lassen. Auch wenn es keine Impfpflicht gibt und es durchaus berechtigte Fragen und Bedenken gibt, wird dringend dazu geraten, da Impfen derzeit die beste Option ist, um die COVID-Pandemie zu besiegen.

— Tausende junge Menschen müssen mobilisiert, ausgebildet und eingestellt werden, um in den Kommunen als medizinische Hilfskräfte zu arbeiten und Menschen über die oben genannten öffentlichen Gesundheitsmaßnahmen aufzuklären, Impfängste zu überwinden und gegebenenfalls das medizinische Personal bei der Verabreichung des Impfstoffs zu unterstützen.

— Durchführung von Massentests, insbesondere unter gefährdeten Bevölkerungsgruppen, d.h. bei älteren Menschen, in ärmeren Bevölkerungsschichten, in „Brennpunkten“ usw. Dabei sollten Schnelltests eingesetzt werden, damit die Menschen sofort Ergebnisse erhalten. Diese Tests sollten regelmäßig einmal pro Monat solange stattfinden, bis die Menschen in diesen Gruppen zu 65-70% geimpft sind. Teststellen sollten dort eingerichtet werden, wo die gefährdeten Bevölkerungsgruppen leben, d.h. in der Nähe von Kirchen, auf Supermarktparkplätzen usw. Mobile Fahrzeuge sollten eingesetzt werden, um abgelegene Gebiete zu erreichen.

— Isolierung und Quarantäne infizierter Personen. Es sollte ein sicheres Umfeld geschaffen werden, wo die Menschen gesunden können, gut verpflegt und medizinisch betreut werden.

— Sofortiger Beginn öffentlicher Studien über vielversprechende prophylaktische Behandlungen, einschließlich Alpha-Interferon und Vitamin D-3-Präparaten. Erfahrungen mit diesen vielversprechenden Behandlungen wurden im allgemeinen nicht mitgeteilt. So kann auch das Vertrauen in medizinisch unterversorgten Gegenden aufgebaut werden, wo Menschen in vielen Fällen auch unabhängig von COVID-19 berechtigte Sorgen um ihren allgemeinen Gesundheitszustand haben.

— All dies sollte so schnell und so großflächig wie möglich umgesetzt werden. Was muß geschehen, um alle Menschen in den USA und im größten Teil der Welt bis zum Unabhängigkeitstag am 4. Juli 2021 geimpft und COVID-frei zu bekommen? In diesem Zusammenhang sollte die Expertise des US-Militärs, einschließlich der Nationalgarde und des Army Corps of Engineers, genutzt werden.

Oft heißt es, daß man im Nachhinein immer alles besser weiß. Lassen Sie uns 2020 als das Jahr in Erinnerung behalten, in dem die Bevölkerung aufgewacht ist, wir unsere früheren Fehler erkannt und geändert haben, um eine bessere und gesündere Welt für die gesamte Menschheit zu schaffen.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mr. Jackson
@mrjackson