Top Left Link Buttons
  • en
  • de

Webcast—Davos: Trumps Renaissance-Optimismus entblößt apokalyptische Öko-Oligarchie-Allianz

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos versammelten sich dieses Jahr 190 Milliardäre und ihre Handlanger in Institutionen und Konzernen, um ihre grün-faschistische Agenda zu betreiben. Dagegen wählte US-Präsident Trump in seiner Rede einen ganz anderen axiomatischen Ansatz und löste damit eine treffliche Hysterie aus. Manche warfen ihm „sinnlosen Optimismus“ vor, nachdem er in seiner Rede den Bürgern von Florenz seine Bewunderung ausgesprochen hatte, die während der Renaissance mit kreativer Vorstellungskraft und Entschlossenheit einen großartigen Dom gebaut haben – eine Meisterleistung, die von Lyndon LaRouche oft als Beispiel für die Kreativität des menschlichen Geistes und des Glaubens an den Fortschritt angeführt wurde. Diese Einstellung Trumps ist der eigentliche Grund dafür, weshalb die Oligarchie alles daran setzt, seine Präsidentschaft zu beenden.

Helga Zepp-LaRouche sprach mehrere Themen an, um von der Kriegsgefahr und der wachsenden Wahrscheinlichkeit eines Finanzkollapses zu ihrem Aufruf zurückzukommen, daß die Präsidenten Trump, Putin und Xi zu einem Dringlichkeitsgipfel zusammenkommen müßten, um die Gefahr einer unkontrollierten Konfrontation zu bannen und die Welt in ein ganz neues Paradigma zu führen. Sie rief die Zuschauer auf, uns dabei zu helfen, die Agenda zu ändern, die Menschheit wieder auf Wissenschaft und Kultur zu fokussieren, um so Krieg und Zerstörung entgegenzuwirken. Nutzen wir das Beethoven-Jahr, um die wahre Schönheit der menschlichen Kultur wiederzuentdecken!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.