Top Left Link Buttons
  • en
  • de

Schienenfrachtroute zwischen China und Finnland eröffnet

Schienenfrachtroute zwischen China und Finnland eröffnet

13. November – Mit mehr als 40 Containern hat am 10. November ein Güterzug Kouvola im Südosten Finnlands mit dem Ziel Xi’an in China verlassen. Die Fahrt über 9000 km verläuft u.a. über Rußland und Kasachstan und endet im Nordwesten Chinas.

Die Güter in den Containern sind alle aus finnischer Produktion, darunter Maschinen, Holz, Arbeitskleidung und Schiffsteile, wie Jari Gronlund, Vertriebsvorstand der Firma Unytrade mitteilte. Die erst letzten Sommer gegründete Unytrade bedient insbesondere den neu eröffneten Korridor. Gronlund glaubt, daß der einzige Verbindungskorridor zwischen den nordischen Staaten und China neue Möglichkeiten eröffnen werde, um mehr nordische Produkte in Länder entlang des Korridors zu exportieren.

Der Logistikprofessor an der TU Lappeenranta, Olli-Pekka Hilmola, erklärte gegenüber dem finnischen Rundfunksender Yle, daß eine regelmäßige Zugverbindung von Kouvola nach China für die finnische Wirtschaft wichtig wäre. Li Zhao, Assistent der Geschäftsführung der International Inland Port Investment & Development Group von Xi’an, erklärte, daß Güter vom Endbahnhof in Xi’an zu verschiedenen Märkten in China weitertransportiert werden.

Bis Ende dieses Jahres sollen insgesamt fünf Züge zwischen Kouvola und Xi’an fahren. Zur selben Zeit soll jede Woche ein Zug zwischen Xi’an und Kouvola verkehren. Li meinte, die Zahl der Fahrten ließe sich steigern, wenn der Handel reibungslos verlaufe, und hoffe, daß in naher Zukunft Güter täglich losgeschickt werden.