Top Left Link Buttons
  • Englisch
  • Deutsch

Appell an die UN-Generalversammlung: Hilfe für 20 Millionen Menschen im Jemen

24 internationale NGOs haben am 14. September einen Aufruf mit dem Titel „Gemeinsame INGO-Erklärung zu Jemen an die 75. Sitzung der UN-Vollversammlung“ verbreitet. Unterzeichnet ist das Dokument von Gruppen wie CARE, Islamic Relief, Mercy Corps, Doctors of the World und Save the Children. In dem zweiseitigen Dokument wird nicht nur die Notwendigkeit eines sofortigen Waffenstillstands nach sieben Jahren Krieg gefordert, sondern darin heißt es auch:

„Zwei Drittel der Bevölkerung des Jemen – 20 Millionen Menschen – hungern, und fast 1,5 Millionen Familien sind derzeit vollständig auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen, um zu überleben…

Die Krise im Jemen ist vollkommen unterfinanziert. In einer kritischen Zeit, in der der Bedarf steigt, eine erneute Hungersnot droht und COVID-19 eine ständige Bedrohung bleibt, ist es unvorstellbar, daß die Mittel für die humanitäre Hilfe im Jemen versiegen…“

Nach einer detaillierten Beschreibung der Lage, daß z.B. „im August nur 50% des normalerweise eingeführten Treibstoffs ins Land durfte“, schließt die Erklärung mit sieben Aktionsforderungen, darunter:

Einsatz für einen Waffenstillstand; dringende Bereitstellung der erforderlichen Mittel zur Deckung des laufenden humanitären Bedarfs im Jemen und vollständige Finanzierung der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie; diplomatische Anstrengungen, um die humanitäre Hilfe im Jemen zu verbessern; Bemühungen, die Wirtschaft im Jemen langfristig zu unterstützen, „gemeinschaftlichen Druck“ auf die Kriegsparteien auszuüben, Lebensmittel nicht als Waffe einzusetzen, die Empfehlungen der Gruppe Angesehener Experten (GEE) für den Jemen umzusetzen, und die Lieferung aller Waffen und militärischer Ausrüstung zu unterbinden. https://www.care.org/news-and-stories/press-releases/joint-ingo-statement-on-yemen-75th-session-of-the-un-general-assembly/

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mr. Jackson
@mrjackson