Top Left Link Buttons
  • Englisch
  • Deutsch

Frieden durch Entwicklung: Kampagne für die Messina-Brücke gewinnt an Fahrt

Frieden durch Entwicklung: Kampagne für die Messina-Brücke gewinnt an Fahrt

In wenigen Tagen wird die von der zweiten Conte Regierung (Conte2) eingesetzte „Technische Kommission“, die Alternativen zur Brückenverbindung Sizilien-Italien bewerten soll, ihren abschließenden Bericht vorlegen. Insidern zufolge wird die Kommission einen ihre Hände in Unschuld waschenden Bericht herausgeben, der es vermeidet, eine der beiden Lösungen zu befürworten.

Vor diesem Hintergrund hat sich die Pro-Messina-Brückenlobby in beispielloser Weise mobilisiert, um Druck auf die Draghi-Regierung auszuüben:

1. Es wurde eine parteiübergreifende parlamentarische Gruppe gebildet, die sich aus Mitgliedern der Lega, Forza Italia und Italia Viva (Renzi) zusammensetzt, um das Brückenprojekt zu befürworten.

2. Webuild, die größte Baufirma Italiens und Auftragnehmer für das Brückenprojekt, hat ein wunderschönes Video über die Brücke als Motor der Entwicklung und technisches Juwel veröffentlicht.

3. Lettera 150, eine Organisation, die Hunderte von Akademikern zusammenführt, hat unter der Leitung Prof. Dr. Enzo Siviero, einem Freund des Schiller-Instituts, ein Memorandum of Understanding verfasst, das am 26. März von den Präsidenten der beiden Regionen, die durch die Brücke verbunden werden sollen, Sizilien und Kalabrien, unterzeichnet werden soll.

In einer Erklärung der neu gebildeten überparteilichen Gruppe heißt es: „Eine parlamentarische interfraktionelle Gruppe, die sich aus mehreren Komponenten der nationalen Politik zusammensetzt und für das Projekt Brücke über die Meerenge – Italiens Aufschwung und Entwicklung ausgehend vom Süden einsetzt. Ein Bündnis, das die infrastrukturelle Entwicklung Italiens, ausgehend vom Mezzogiorno zum Ziel hat und das, indem es das Paradigma der Unterentwicklung umkehrt, als Ausdruck der sozioökonomischen Potenziale gedacht ist.“

Das sechsminütige Webuild-Video stellt die Brücke als großen Gewinntreiber dar: Sie wird 118.000 Arbeitsplätze schaffen und „den Welthandel, der sich im Mittelmeerraum ballt, nach Italien ziehen.“ Sie wird „Süditalien zum logistischen Knotenpunkt der EU machen und das Know-how der beteiligten italienischen Unternehmen fördern.“ Mit einer Gesamtlänge von 3.660 m und einer Spannweite von 3.300 m wird sie die längste durchgehende Hängebrücke der Welt sein. Sie wird mit 399 m hohen Türmen auch die höchste und mit einer 65-Meter-Fahrbahn die breiteste sein. Sie wird 1,5 Millionen Tonnen Beton und 376.000 Tonnen Stahl benötigen. Sie wird 60.000 Züge und 6 Millionen Fahrzeuge pro Jahr befördern. Webuild ist das größte italienische Bau- und Ingenieurbüro. Es hat u.a. den Renaissance-Staudamm in Äthiopien und den zweiten Panamakanal gebaut. Letztes Jahr baute es die neue Autobahnbrücke in Genua in weniger als 12 Monaten.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mr. Jackson
@mrjackson