Top Left Link Buttons
  • de

Moskau und Beijing gründen gemeinsame Technische Universität

Moskau und Beijing gründen gemeinsame Technische Universität

Die Staatliche Moskauer Lomonossow-Universität (MSU) und das Institut für Technologie in Beijing (BIT) haben eine Vereinbarung über die Gründung einer gemeinsamen chinesisch-russischen Universität in der Freien Wirtschaftszone Shenzhen getroffen. Das Abkommen wurde am 5. September vom Rektor der MSU, Akademiemitglied Viktor Sadownitschij, und dem Präsidenten des BIT, Hu Haiyan, unterzeichnet.

Die 1755 gegründete MSU ist eine der ältesten, größten und angesehensten Universitäten Rußlands, die bisher elf Nobelpreisträger hervorgebracht hat. Das BIT ist eine bekannte Universität Chinas, die sich auf Ingenieurstudiengänge, Materialforschung, Chemie, Physik und Mathematik konzentriert.

Bei der Unterzeichnung sagte Viktor Sadownitschnij: „Dies ist ein historischer Tag für uns. Zum ersten Mal in der 260jährigen Geschichte der MSU wird eine gemeinsame Universität in China errichtet. Wir werden unsere besten Lehrer nach Shenzhen schicken und wir möchten auch Professoren anderer Länder einladen. Aber ich möchte nicht einfach der Praxis anderer Hochschulen folgen, denn Ursprünglichkeit ist immer besser als zu kopieren, und deshalb müssen wir Neues einführen und unseren eigenen Weg finden. Dies ist ein einzigartiges Projekt. Doktoranden der Internationalen Russisch-Chinesischen Universität werden Zeugnisse der MSU und der gemeinsamen Universität erhalten und der Unterricht wird in drei Sprachen erfolgen. Die wichtigste Aufgabe wird es sein, eine höchste Qualität der Bildung sicherzustellen, so daß die gesamte wissenschaftliche Gemeinde zu der neuen Universität aufschaut.“

Die neue Universität wird Grundstudien, Master- und Doktorabschlüsse sowie außerschulische Studiengänge anbieten, und der Unterricht wird in russischer, chinesischer und englischer Sprache erteilt werden. Doktoranden werden sowohl ein Zeugnis der MSU als auch ein chinesisches Zeugnis erhalten.